Generalversammlung am 02. Juni

Am 02. Juni findet die diesjährige Generalversammlung im Vereinsheim statt. Beginn ist um 20:00 Uhr. Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

1.) Eröffnung und Jahresbericht durch den 1. Vorsitzenden,

2.) Bericht der Spartenleiter/innen,

3.) Kassenbericht,

4.) Bericht der Kassenprüfer,

5.) Entlastung des Vorstandes,

6.) Wahl des 1. Vorsitzenden,

7.) Wahl des Kassenwartes,

8.) Wahl des 3. Vorsitzenden,

9.) Wahl des erweiterten Vorstandes,

10.) Wahl eines Kassenprüfers,

11.) Mitgliederbeiträge,

12.) Verschiedenes.

Wahlvorschläge zu den Tagesordnungspunkten 6 bis 8 und Anträge zur Mitgliederversammlung sind bis zum 24.05.2017 schriftlich beim Vorstand einzureichen. Wir freuen uns auf Euch.
Bis dahin.
Euer Vorstand

Lindern ist Volleyball !

Das vergangene Wochenende stand wieder ganz im Zeichen das Volleyball

Nachdem am Samstag die drei Jugendtrainer Ute Gehlenborg, Christine Vredenborg und Nicole Beckmann auf einer Trainer-Fortbildung waren, konnten die jüngsten Volleyball-Talente am Sonntag einen Turniersieg feien

 

Samstag ging es für die drei Trainer um kurz vor 10 ins benachbarte Löningen und beschäftigten sich dort mit „Didaktik im Volleyball – Modernes Lernen an
praktischen Beispielen“.

Als Referent stellte sich Gunnar Kraus zur Verfügung, Lehrreferent des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes (NWVV), aktueller Meistertrainer des Oberligisten VC Osnabrück und früherer Kadertrainer des NWVV. „Es war ein interessanter Tag, mit vielen Impulsen und einer neuen Herangehensweise als Trainer“ fasst Abteilungsleiterin N. Beckmann zusammen. „Was und wie viel wir davon umsetzen werden, bzw. umsetzen können wird sich noch zeigen, denn einige Übungen sind noch zu komplex für unsere jungen Spieler.“ So Beckmann weiter „Aber wir geben die Infos und Unterlagen auch an die anderen Trainer weiter und ich denke, das vor allem Viktor Elsässer mit der 1. Damen, als Aufsteiger in die Bezirksklasse, viel davon umsetzen kann.“ Christine Vredenborg ergänzt „Der Austausch mit anderen Trainern ist oft lehrreicher und hilfreicher als das eigentliche Thema, bzw. deren Theorie.“

Am Sonntag fand Volleyballturnier der Jugendliga und Ballwerfer der Jugendrunde in Lindern statt und es ging direkt um 9 Uhr los für die Volleyballer aus Lindern, sollte das Turnier doch pünktlich um 10:00 starten. Und alle Teilnehmer und Gäste wissen: so früh sonntags muss der Kaffee fertig, frisch und heiß sein

Es waren in der Leistungsklasse 2 vier Mannschaften angetreten: Cappeln, Neuscharrel, Varrelbusch und wir, Lindern. Gespielt wurden zwei Sätze auf 25 Punkte.

Die Linderner Mannschaftsaufstellung war folgendermaßen:

Pauline Bruns, Frida Deters, Judith Lübke, Lea Schmidt, Erick Seidens, Kornelia Stang und Jevste Vredenborg-Neuland.

Die Ergebnisse unserer Spiele:

Lindern – Varrelbusch 14:25; 21:25
Lindern – Cappeln 16:25; 13:25
Lindern – Neuscharrel 25:18; 25:15
Cappeln wurde Turniersieger, der zweite Platz ging an Varrelbusch, Lindern belegte Platz drei und Neuscharrel Platz vier.

Alle Ballwerfer aus Varrelbusch haben ihre „ Kinder-Spielabzeichen-Volleyball-Prüfung“ erfolgreich abgelegt und erhielten neben einer Urkunde vom NVV auch das Abzeichen zum Aufnähe auf ihre Volleyball-Shirts.

„Danke an Jana und Laura aus der 1. Damen, die beiden übernahmen u.a. die Abnahme der entsprechenden Prüfung.
Unser Cafeteria-Buffet war der Hit, siehe Foto. Vielen Dank an Talea für den Einkauf, an Daria, Daniela und Natascha die in der Cafeteria die Betreuung/Service übernommen haben, sowie an die Eltern für den leckeren Kuchen, Waffeln, Muffins und Obstspieße.“ so Turnier-Leiterin und Jugendtrainerin Christine Vredenborg. „Weiter haben Jana, Laura und Natascha das Schiedsrichteramt übernommen, als aus Zeitgründen, zwei Begegnungen parallel spielen mussten. Talea hat erfolgreich das Coachen unserer Mannschaft übernommen, auch hierfür möchte ich mich herzlich bedanken.“ So C. Vredenborg weiter.

„Auérdem gilt großer Dank Ute Gehlenborg, die am Samstagabend tatkräftig geholfen hat alles herzurichten (Spielfelder aufbauen, Banner anbringen, etc.).“

„Ich denke wir haben ein sehr schönes Turnier ausgerichtet und die Kinder hatten viel Spielspaß!“

Jetzt geht die Organisation für das nächste Event los: Der NWVV bat Lindern, den diesjährigen Regionspokal auszurichten. „Wir freuen uns sehr über diese Anfrage“ erklärt Nicole Beckmann „Regemäßig werden wir für unsere schöne helle und saubere Sporthalle gelobt und alle Gäste, Eltern, Turnierteilnehmer oder auch Gegner freuen sich schon im Vorfeld auf unsere mit Liebe organisierte Cafeteria.“ Also direkt Termin merken: Samstag, 13.05.2017 ab 15:00 Uhr, und als Aufsteiger in die Bezirksklasse hat sich unsere 1. Damen direkt für die Vorrunde qualifiziert

Linderner Volleyballerinnen sichern sich zwei Pokale

WP_20160813_16_14_44_Rich

Turnierteilnehmer Samstag:

 

 

 

IMG_9724

Turnierteilnehmer Sonntag:

IMG_9717 IMG_9727

IMG_9732

Auf ein sehr erfolgreiches Wochenende können die Lindern Volleyballer mit zwei Pokalsiegen zurückblicken.

Am Samstag ging es nach monatelanger Vorbereitung endlich los: Im Spielmodus jeder gegen jeden  setzte sich die erste Auswahl von SW Lindern in der Klasse Bezirksklasse/Bezirksliga gegen BW Lorup, BW Merzen und Lindern 2 durch.  „Mit solch einem hervorragenden Ergebnis haben auch wir Trainer nicht gerechnet.“ So Trainerin Nicole Beckmann. „Die Gastmannschaften spielen bis zu zwei Klassen höher  und wir wollten vor allem Erfahrung sammeln und uns auf unsere Saison in der Kreisliga vorbereiten.“  Das Endspiel des Tages lieferten sich dann SW Lindern 1 gegen BW Merzen, welches Lindern knapp mit 2:1 für sich entschied. „Die Mädchen haben alles gegeben und verdient gewonnen.“ Erklärt Trainer Viktor Elsässer „Die Halle bebte, die Mädels kämpften um jeden einzelnen Ball und motivierten sich immer wieder auf dem Feld um gegen den starken Gegner zu punkten.“ 25:20, 22:25 und 11:15 heißt das Ergebnis des Finalspiels am Samstag zwischen Merzen und Lindern.

Auch BW Lorup Trainer Manfred Kamlage zeigte sich begeistert: „Es war ein tolles Turnier. Lindern hat es hervorragend organisiert und wir konnten uns hier sehr gut auf unsere Saison vorbereiten. Nächstes Jahr kommen wir wieder.“

Sonntag früh ging es um 10:00 Uhr direkt weiter. Der Pokal für Kreisklasse und Kreisliga sollte den Besitzer wechseln. In der Vorrunde kämpften die Mannschaften aus Uelsen, Rastede, Lindern 1, Lindern 2, Cappeln 2 und Cappeln 3 um den Einzug ins Halbfinale.  In der Gruppe A setzte sich die neu formierte Mannschaft Lindern 1 deutlich gegen Cappeln 3 und Rastede mit jeweils 2:0 durch und sicherte sich den Gruppensieg.  In der Gruppe B konnte sich Lindern 2 gegen stark spielende Cappelner knapp mit 2:1 durchsetzen und konnte so ebenfalls ins Halbfinale starten.  „Bevor es weiter ging, konnten sich die Halbfinalisten nach der kräftezehrenden Vorrunde in der Cafeteria stärken und Olympia Uelsen und VFL Rastede spielten ein Punkteintensives Spiel um Platz 5 und Platz 6. „ Mit 28:26, 23:25 und 8:15 ging der Sieg nach über 60 Minuten an Olympia Uelsen.

Im nun anstehenden Halbfinale boten die befreundeten Mannschaften aus Lindern und Cappeln sich harte Duelle um den begehrten Einzug ins Finale. Doch beide Partien konnte Lindern mit je 2:0 für sich entscheiden entschied somit das Sonntagsturnier für sich.  Platz 1 teilte sich so Lindern 1 und Lindern 2, Platz 3 Cappeln 2 und Cappeln 3, Platz 5 Olympia Uelsen und Platz 6 ging an den VFL Rastede.  Die begehrten Sieger-Tshirts und der Wanderpokal bleiben somit dieses Jahr in Lindern. Doch auch die anderen Mannschaften konnten sich u.a. über Präsentkörbe, Urkunden und kleinen Siegesprämien freuen.

Am Ende des Tages gab es neben leckerem Essen noch das ein oder andere Gläschen Sekt um den Pokal zu feiern. Abteilungsleiterin Beckmann zeigte sich zufrieden: „Die Organisation hat sehr gut geklappt, Ann-Kathrin Osterkamp, Tatjana Kaiser, Daniela Henke, Svenja Henke, und Natascha Thyen haben ein tolles Team gebildet und sich engagiert das unser erstes Turnier ein Erfolg wird. Ein besonderer Dank geht an Ute Gehlenborg und Gehlenborg-Die Sitzwerke aus Lindern, denn sie haben nicht nur das Turnier finanziell unterstützt sondern standen uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.“

Jetzt heißt es Kräfte zu mobilisieren, in drei Wochen geht die Saison mit dem ersten Heimspiel in Lindern am 03.09.2016, 14:00 Uhr los. „Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr – denn der Wanderpokal soll ja wandern.“